Bauernhof

30 Jahre Gut Balthasar
Seit 1986

Bild: Das Team um Balthasar Meier samt Stier Gerry, dem Schottischen Hochlandrind

Menschen haben Träume. Einer ist Balthasar Meier im Jahre 1986 in Erfüllung gegangen: ein eigener Landwirtschaftsbetrieb, das «Gut Balthasar», in der Gemeinde Hünikon, im Zürcher Weinland. Als naturverbundener Mensch war für ihn von Anfang an klar, dass der Betrieb nach biologischen Richtlinien produzieren soll. Sämtliche auf dem Gut hergestellten Erzeugnisse tragen demzufolge das «Knospe»-Label von Bio Suisse. Das Gut hat sich auf den Weinanbau, die Saatgutvermehrung und die Zucht von Schottischen Hochlandrindern spezialisiert.

Die meisten Stöcke des 1.2 Hektaren grossen Rebbergs, der im Frühjahr 2016 um eine halbe Hektare vergrössert wird, sind über 25 Jahre alt. An ihnen wachsen die traditionellen Rebsorten Müller-Thurgau und Pinot Noir sowie die neuere Züchtung Regent. Aus den reifen, naturbelassenen Trauben entstehen bekömmliche Weine und Branntwein. Der “Eau-de-vie de vin“ wurde an der nationalen Spirituosen-Prämierung 2015/16 der DistiSuisse mit Gold ausgezeichnet. Die ausdrucksstarken Etiketten auf den Flaschen stammen aus der Zeichenfeder der Karikaturisten Michael Sowa und Peter Gut.

Neben dem Weinanbau stellt das «Gut Balthasar» biologisches Saatgut mit alten Urdinkelsorten her und züchtet Schottische Hochlandrinder. Die Herde dieser robusten und gutmütigen Grasfresser zählt inzwischen rund Dutzend Tiere.

In naher Zukunft wird der Landwirtschaftsbetrieb um einen Neubau und eine Pferdepension erweitert.

Wo wir sind

Gut Balthasar
Daniel Fehlmann
Kirchweg 2/4
8412 Hünikon b. Neftenbach
052 315 55 00
079 502 85 44

 

Informiert bleiben

Copyright © Rebgut Balthasar